Geschichte

drlee.jpg

 

 

Nachdem die Taekwondo-Schule am Püsselbürener Damm 6 ihren Betrieb eingestellt hatte, richtete Großmeister Keun-Tae Lee im Jahr 1994 dort die Sportakademie Lee ein. Die Leitung übernahm Meister Juan Rodriguez-Escames von der Sportakadmie Lee Rheine. Er lehrte das Shaolin Lee Gar Kung Fu und das Kick-Thai-Boxing. Taekwondo wurde in Ibbenbüren von Trainer Michael Schüttken weitergeführt.

 

 

 

 

Im Jahr 1999 übernahm Meister Michael Schüttken die Sportakademie am Püsselbürener Damm und setzte die Ausbildung in den Kampfkünsten Kung Fu, Taekwondo und Kick-Thai-Boxing fort. Er erweiterte das Angebot in 2001 mit Hapkido und später auch mit Haidong Gumdo.

bruchtest.jpg

Seit dem Jahr 2010 leitet Meister Ralf Schüttken die Sportakademie Dr. Lee Ibbenbüren.

 

20 Jahre sind seit der Gründung in Ibbenbüren vergangen. In diesen Jahren hat der Welt Kampfkunst Bund (WKB) stetig sein Angebot aktualisiert und erweitert. Auch in Ibbenbüren haben wir unsere Leistungen entsprechend angepasst. Ein wichtiger Bestandteil ist und bleibt die regelmäßige Prüfung durch den WKB. Die Sportakademie Dr. Lee Ibbenbüren ist im WKB bekannt und hoch geschätzt für die bundesweit hervorragenden technischen Leistungen in den Kampfkünsten. Diese Qualität soll auch nach dem Umzug in die Glücksburger Straße als Mindestmaß erhalten bleiben. Wir haben nun mit dem 31.07.2014 den Püsselbürener Damm verlassen.